Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   28.10.14 16:57
    Fabienne! Ich bin neugie
   28.10.14 17:08
    Freut mich :3
   17.09.15 12:53
    Voll der schwule Blog. O

http://myblog.de/schuetztunserekinder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sprachliche Diskriminierung Teil1 "Das ist so schwul!"

"An sich ist unsere Gesellschaft doch auf einem guten Weg, warte doch einmal ab" darf man sich jedesmal anhören, wenn man sich über Sachen aufregt.
Ich sehe das ein klein wenig anders: Es gehört quasi schon zum guten Ton (seit Jahren) schwul als Schimpfwort zu benutzen.
"Da werden Schwule doch überhaupt nicht mit identifiziert, bzw das würde doch keiner sagen, wenn man weiß, dass ein Schwuler dabei ist". Ist das wirklich so? Weiß man immer, ob jemand queeres dabei ist (stört nicht nur Schwule sondern auch Lesben, Trans, Inter etc.)?
Kinder benutzen "schwul" als Schimpfwort ohne zu wissen, was schwul eigentlich ist. Wenn sie erfahren, was es ist, sind sie dem Thema also rein sprachlich schon negativ eingestellt. Ein Wort, was zweierlei Bedeutungen (heutzutage) hat: Einmal um etwas lächerlich zu machen oder etwas sogar besonders herabzusetzen.
Auf der anderen Seite: Die Identifikation eines homosexuellen Mannes/Jungen mit sich selbst.
Da hat man doch Lust sich vor sich selbst zu seiner Homosexualität zu bekennen!
Das bewirkt, dass man vielleicht mit seinem "Anderssein" nicht klar kommt, man verheimlicht seinem Umkreis ein Teil von sich selbst, klingt belastend oder?
Das ist es, die Suizidrate nicht hetero/nicht cis(sich dem Geschlecht angehörig fühlen, das einem biologisch zugeordnet wurde) ist bis zu 5x höher.
Diesen Jugendlichen bedarf es Schutz, nicht deren, die ja mit soetwas Abnormalem nicht konfrontiert werden sollen.
Solange man sich für das schämen muss, was man ist, läuft etwas falsch liebes Deutschland!!
LG Fabienne
28.10.14 17:07


Werbung


Was geht hier so ab?

Tach lieber Leser_in, wer auch immer sich hier her verirrt
Es gibt Dinge, dich stören mich in der Welt und die werde ich hier posten. Das, was mich am meisten stört, ist nun Mal Intoleranz, aktuell personifiziert durch die Eltern, die ihre Kinder vor den Homos "beschützen müssen".
Ansonsten wirds hier viel um Alltagsdiskriminierung, Dinge aus dem Leben eines (lesbischen) Singles und einer Zocker(in) gehen, denke ich.
Liebe Grüße Fabienne
28.10.14 16:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung